RAL-RG 614-Gütesicherung für Lager- und Betriebseinrichtungen

Die Gütegemeinschaft Lager- und Betriebseinrichtungen ist aus dem Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen (LBE), dem gegenwärtig 30 Unternehmen angehören, heraus gegründet worden. Hintergrund war die Notwendigkeit, sich mit der Problematik des „vagen“ Qualitätsbegriffs auseinanderzusetzen. Gerade heute, wenn es um Sicherheit und Belastbarkeit geht, verlangen Kunden zuverlässige Produkte.

Mittlerweile wird das Gütezeichen zu über 90 % bei Ausschreibungen für einige Regaltypen gefordert, vor allem, wenn es sich um Öffentliche Ausschreibungen handelt. Damit ist das Gütezeichen für den Hersteller nicht nur ein Verkaufsargument, sondern unterstützt auch die Position in Haftungsfällen. Wer nachweisen kann, nach den Güte- und Prüfbestimmungen der RAL-RG 614 gefertigt zu haben, hat grundsätzlich bessere Karten im Streitfall.

Nur wer als Hersteller die detaillierten Güte- und Prüfbestimmungen erfüllt, darf seine Produkte mit dem Gütezeichen kennzeichnen und mit ihm werben. Der Kunde kann dabei sicher sein, ein Produkt zu erhalten, das dem Stand der Technik entspricht und qualitativ hohen Ansprüchen genügt.
Firmen, die das Gütesiegel führen, unterliegen einer laufenden Überwachung ihrer Fertigung durch ein neutrales Institut, wie z.B. dem Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA-NRW), aus Dortmund. Die neutrale Überwachung erfolgt zweimal im Jahr und prüft dabei u.a. Aufbau- und Bedienungsanleitungen sowie Werks- und Schweißerzeugnisse. Darüber hinaus werden Materialproben entnommen und überprüft.
Auf diese Weise ist die behauptete Qualität von Lager- und Betriebseinrichtungen gegenüber dem Kunden nachweisbar und plausibel zu machen.

Hinweis: Sie können die Broschüre RAL-RG 614 kostenlos bei uns bestellen.

Kontakt und Impressum

Kontakt
Gütegemeinschaft Lager- und Betriebseinrichtungen e. V.
Neumarktstraße 2 b
D-58095 Hagen

Tel: +49 (0) 2331 20 08 0
Fax: +49 (0) 2331 20 08 40
E-Mail: info@ral-rg614.de

Gütezeichen

RAL Gütezeichen